14 Mai | Kommunikation

Die Grundsätze der herzlichen Unternehmensführung

Placeholder

Führen Sie so, wie ein Hirte seine Schafe führt

1. Kennen Sie immer genau den Zustand Ihrer Herde!

  • Verfolgen Sie den Zustand Ihrer Mitarbeiter genauso aufmerksam wie den Zustand Ihrer Arbeit
  • Lernen Sie Ihre Herde genau kennen, jedes einzelne Mitarbeiter-Schaf ums andere!
  • Kümmern Sie sich regelmäßig INDIVIDUELL und PERSÖNLICH um jeden einzelnen.
  • Halten Sie Ihre Augen, Ohren und vor allem Ihr HERZ offen. Lernen Sie Ihren Mitarbeiter kennen. Er wird es Ihnen mehrfach zurück geben.

2. Entdecken Sie das Format Ihrer Schafe

  • Entscheidend ist, welche Art von Mitarbeiter-Schafen Sie sich aussuchen. Das ist der Grundstein und erleichtert oder erschwert eben das Management Ihrer Herde.
  • Fangen Sie mit gesunden Mitarbeiter-Schafen an, sonst erben Sie die Probleme anderer Leute.
  • Schauen Sie sich bei jedem Schaf folgendes an: Stärken, Herz, Einstellung, Charakter, Erfahrungen. Gehen Sie auf die persönlichen Stärken - auf die Berufung ein - und Sie werden Ihr bestes Schaf im Stall finden.

3. Helfen Sie Ihrem Schaf, sich mit Ihnen zu identifizieren:

  • Setzen Sie hohe Leistungsstandards
  • Kommunizieren Sie unermüdlich Ihre WERTE-Vorstellungen mit Ihnen
  • Definieren Sie mit Ihren Leuten GENAU worum es geht und klären Sie mit jedem, wo und wie er am besten dafür eingesetzt werden kann. Wer traut sich welche Aufgabe wirklich zu.
  • Denken Sie bitte daran - eine professionelle Führungskraft ist kein starres Strategiesystem - sondern eine individuelle Herzensentscheidung.

4. Gewähren Sie die Sicherheit des "Weideplatzes"

  • Kommunizieren Sie offen! und transparent mit Ihren Mitarbeitern
  • Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass JEDER Arbeitsplatz wichtig ist. JEDER!
  • Entfernen Sie toxische Mitarbeiter aus Ihrer Herde
  • Setzen Sie Ihre Schafe regelmässig reihum auf frische Weiden!
  • Schenken Sie Ihren Mitarbeitern ein Gefühl der Sicherheit, in dem Sie sich bei ihm sehen lassen!
  • Lassen Sie Probleme keine Zeit zum Wachstum. Gehen Sie sie direkt an.

5. Der Hirtenstab mit dem Sie erfolgreich führen

  • Seien Sie sich bewusst, wohin Sie gehen wollen. Ihre Herde folgt Ihnen. Sie müssen sie jedoch zum ständigen Weitergehen anhalten.
  • Wenn Sie die Richtung lenken, machen Sie das durch Überzeugung, nicht durch Zwang.
  • Lassen Sie Ihren Schafen, Bewegungsfreiheit. ABER stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wo die Zaungrenze verläuft. Verwechseln Sie nicht Grenzen mit Ihrem Führungswerkzeug!
  • Wenn Ihr Schafe in Schwierigkeiten geraten, gehen Sie hin - und holen Sie sie da raus!
  • Zeigen Sie Ihren Mitarbeiter-Schafen, dass ein Fehler und ein Versagen kein Weltuntergang ist.

6. Dein Stecken mit dem Sie korrigieren:

  • Schützen Sie: Springen Sie in die Bresche und kämpfen Sie für Ihre Schafe
  • Weisen Sie zurecht: Gestalten Sie Maßnahmen zum Dispziplinieren als Gelegenheit zum aktiven Mitarbeitertraining.
  • Überprüfen Sie: Fragen Sie Ihre Mitarbeiter - regelmässig. Nicht nur einmal im Mitarbeiterjahresgespräch, wie es ihm wirklich geht.

7. Ihr Unternehmernherz ist Ihr Erfolgsgarant:

  • Denn Herzlichkeit im Unternehmen ist keine Strategie - Herzlichkeit ist eine Entscheidung
  • Sie müssen täglich neu Entscheiden, wer den Preis für Ihre Führung zahlt: Sie - oder Ihre Mitarbeiter-Schafe.
  • Haben Sie ein für Ihre Schafe! Das ist die wichtigste Sache von allen!

Weitere Artikel

Placeholder
Ausreden, Ausreden, Ausreden

Wenn wir nach einer Entschuldigung suchen, für Dinge die Sie selbst oder Ihre Mitarbeiter nicht tun können - WEIL eben immer irgendetwas ist, werden wir immer eine Ausrede finden! Versprochen!

Zum Beitrag
Placeholder
Video Abspielen
Gastronomie in Not! Euch fehlt die Herzlichkeit!!!

Statement z. Talk Tim Mälzer i.d.Markus Lanz Show

Zum Beitrag

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig, während andere uns helfen diese Webseite und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern.

Notwendig

Performance

Cookie-Einstellungen

Wir setzen Cookies für folgende Zwecke ein: